Hochwasserschutz

Unsere Leistungen im Bereich Hochwasserschutz

  • vorbereitende Erdbau-Arbeiten
  • Freilegung
  • Rückhaltung: Regenrückhaltesysteme, Hochwasserrückhaltebecken
  • Pumpwerke
  • Wehre, Brücken, Schleusen
  • Retentionsbecken, Polder
  • Deichbau
  • Überleitungen
  • Regenüberlaufbecken
  • Hochwasserschutzwände
  • Sohlen- und Böschungssicherungen
  • Stützmauerbau
  • Renaturierung

Abgeschlossene Projekte

HWR Salabeuren

Das große Pfingsthochwasser 1999 überschwemmte große bebaute Gebiete an Gennach und Hühnerbach und war der Anlass für ein umfassendes Hochwasserschutzkonzept von der Quelle bis zur Mündung. Das HRB Salabeuren ist einer der Bausteine. Von der Bau-Ausführung bis zur Renaturierung des Geländes, bei der dem Bach wieder ein natürliches Flussbett zurückgegeben wurde, zeichnete die Ernst Höbel GmbH verantwortlich - mit mängelfreier Abnahme.

Kontaktieren Sie uns -

wir helfen Ihnen gerne weiter!

Nehmen Sie Kontakt mit unserem Tiefbau auf.
Wir beraten Sie gerne!

Telefon (+49) 0 83 42 - 96 80 - 100
info(at)ernst-hoebel.de 

Welche Vorteile bieten wir Ihnen?

  • ein regionaler Partner: Firmensitz im Allgäu bei Marktoberdorf (nahe Kaufbeuren und Kempten), inhabergeführtes Unternehmen des Mittelstands

  • breites Leistungsspektrum: von der Planung bis zur Fertigstellung inklusive Gutachten und Genehmigungen, bei Bedarf auch Ausführung nach Fremdplanung

  • umfassendes Know How: 40 Jahre Erfahrung, geschulte und zuverlässige Mitarbeiter, moderner Fuhrpark

  • mehr Sicherheit rund um Ihr Bauprojekt: Termintreue, Kostentransparenz und Budgetsicherheit

  • mehr Individualität: maßgeschneiderte Pläne für Ihre Anforderungen, individuelle Immobilien statt Standardlösungen, größte Flexibilität

Aktuelle Projekte

HWR Bidingen

Am 31. Juli fand in Bidingen der Spatenstich für das Hochwasserückhaltebecken "Engelmaiersee" bei Bidingen statt, das bis zu 250.000 Kubikmeter Wasser fassen wird. Beim Spatenstich waren unter anderem der bayerische Umweltminister Dr. Marcel Huber und die Ostallgäuer Landrätin Maria Rita Zinnecker anwesend.