Ausbildung bei HÖBEL

Ihr sucht einen Beruf mit Zukunft?

Die Baubranche bietet Chancen für einen Beruf mit Zukunft. Jeden Tag etwas Neues sehen, etwas erschaffen, eigenverantwortlich arbeiten.

Wir bieten die Möglichkeit, viele Ausbildungsberufe zu lernen:

(Die Links führen euch zur Berufsbeschreibung der Bundesagentur für Arbeit!)

Höbel-Info-Blätter zum Download

Damit ihr wisst, was auf euch zukommt, haben wir unsere Mitarbeiter zu den einzelnen Berufen befragt!

Wann ist BAU das Richtige für dich?

Du bist dir sicher:

  • Du willst einen Job, bei dem man am Ende des Tages sieht, was man geleistet hat.
  • Du willst frische Luft und Bewegung - nicht tagelanges Rumsitzen am Schreibtisch.
  • Du willst etwas Neues schaffen, keine Fließbandarbeit.
  • Du willst Kollegen - nicht Konkurrenten.
  • Du willst einen sicheren Arbeitsplatz.

Dann könnte der BAU das Richtige für dich sein!

 

Außerdem...

... willst du deine Muskeln benutzen!

Auf dem Bau kommen deine Muskeln zum Einsatz. Wie unser Azubi Maxi mal sagte: „Wer auf dem Bau arbeitet kann sich das Fitnessstudio sparen.“ Aber die richtig harte Arbeit machen inzwischen Hightech-Maschinen.

... bist du nicht aus Zucker - und stolz drauf!

Ja, du bist viel draußen, und bisweilen scheint nicht nur die Sonne. Aber: Du wirst von uns mit Arbeitskleidung für jedes Wetter ausgestattet. Und wenn der Wolkenbruch kommt, gibt‘s auch mal früher Feierabend. Da gibt‘s Schlimmeres! Außerdem: Am Bau gibt‘s „Schlechtwettergeld“.

... willst du gutes Geld verdienen!

Bauberufe haben eine der höchsten Ausbildungsvergütung aller Ausbildungsberufe. Ihr verdient deutlich mehr als  z.B. ein/e Mediengestalter/in oder  ein/e Hotelfachmann/frau.

Arbeit am Bau lohnt sich!

Im Baugewerbe (gewerblich) verdienst du:

im 1. Lehrjahr 708 €, im 2. Lehrjahr 1.088 € und im 3. Lehrjahr 1.374 €! Zum Vergleich:

Ein kleines Rechenbeispiel:

Beginnst du eine Maurer-Ausbildung, hast du bereits in deinem ersten Ausbildungsjahr 4.728 € mehr verdient als ein Friseur-Azubi. Im zweiten Lehrjahr sind es 7.140 € und im dritten 9.444 €! 

Insgesamt hast du also in allen drei Jahren 20.244 € mehr verdient als der Friseur-Azubi! Damit kannst du dir eine ganze Menge leisten: zum Beispiel den Führerschein - oder sogar ein eigenes neues Auto!

Gegenüber einem Mediengestalter sind die Unterschiede nicht ganz so groß, aber auch hier sind es in drei Jahren 13.620 € mehr. 

Und sogar gegenüber dem Bankgewerbe, in dem man im ersten Lehrjahr 198 € mehr verdient, liegt man nach den drei Jahren mit 3.336 € im Plus.

(Quelle der Gehaltsangaben: Bundesinstitut für Berufsbildung, Datenbank Ausbildungsvergütungen , Stand Januar 2016, Tarifliche Ausbildungsvergütungen 2015 in Euro,  Durchschnittliche Beträge in € pro Monat in den einzelnen Ausbildungsjahren sowie im Durchschnitt über die gesamte Ausbildungsdauer)

Und wieso nun Ausbildung genau bei Höbel?

Höbel ist überall in der Region.

Kommst du aus Kaufbeuren oder Marktoberdorf, wird es dir jetzt vielleicht auffallen: Unsere Baustellen und Fahrzeuge entdeckst du überall in der Region. Halte Ausschau nach unserem Grün! Wenn du für uns arbeitest, kommst du auf Baustellen im ganzen Allgäu. Langweilig wird das nie! Und du kannst dennoch jeden Abend gemütlich zuhause sein.

Höbel ist fair.

Wir sind ein Familienunternehmen - und wir sehen auch unsere Mitarbeiter als Teil der „Arbeitsfamilie“. Wir wollen, dass es unseren Mitarbeitern gut geht. Deswegen haben wir auch Mitarbeiter, die seit über 40 Jahren für uns arbeiten.
Wenn wir nach ein paar Jahren feststellen, dass du dich richtig gut bei uns machst, gibt es immer Aufstiegschancen! Vielleicht hast du mit einer einfachen Ausbildung begonnen - doch wir fördern dich gerne, wenn du dich auch als Polier oder Bauleiter siehst und dich entsprechend beweist.

Höbel ist vielseitig.

Neben dem Baugeschäft Ernst Höbel GmbH gibt es auch noch die Höbel Umwelt GmbH und die HBN Baumaschinen GmbH - daher können wir eine Vielzahl von Ausbildungsberufen anbieten. Du hast innerhalb des Unternehmens beste Chancen, dich weiterzuentwickeln. Durch die vielen Sparten des Baugeschäfts sind wir nicht nur sicher aufgestellt - wir können die Mitarbeiter außerdem ganzjährig mit Arbeit versorgen - es gibt keine Entlassungen im Winter.

Karriere in der Praxis

Vom Maurer zum Bauleiter

Winfried Schweiger, seit 15 Jahren bei der Firma Höbel

Winfried hat die Hauptschule mit dem Quali abgeschlossen. Schon als Ferienjob war er jeden Sommer vier Wochen auf dem Bau. Lernen wollte er eigentlich Forstwirt - doch als es da keine Stellen gab, machte er die Ausbildung zum Maurer. Bereits während der Ausbildung wurde er allerdings schon viel im Tiefbau eingesetzt. Direkt nach der Lehre machte er einen Baggerführerkurs und die Prüfung zum Kanalbau-Vorarbeiter. Nach zwei Jahren als Vorarbeiter musste er für ein Jahr zum Wehrdienst.

Danach machte er direkt seinen Polier im Straßenbau. Nachdem er damals keinen Bauleiter als Vorgesetzten hatte, sondern nur seinen Chef - der aber im Hochbau arbeitete - übernahm er schon damals Aufgaben des Bauleiters.

1999 bewarb er sich bei der Firma Höbel als Polier im Tiefbau. Sein Ziel war schon damals, einmal die Bauleitung zu übernehmen. Er unterstützte den Ausbau der Tiefbauabteilung und übernahm dann 2003 den Posten als Bauleiter. Und dort könnt ihr ihn auch heute noch finden - 15 Jahre, nachdem er bei der Firma Höbel angefangen hat. 

Inzwischen ist die Abteilung Tiefbau so weit angewachsen, dass Winfried durch Assistenten unterstützt wird.

Spannende Videos

Ihr wollt einen Einblick in das Berufsfeld BAU gewinnen? Auf youtube finden sich dazu bereits einige gute Videos. Wir haben ein paar für euch gesammelt:

Bau dein Ding!

"Bau Dein Ding" ist eine Kampagne der Bauwirtschaft Baden-Württemberg. Der Film ist zwar schon aus dem Jahr 2013 - gibt aber trotzdem einen netten Einblick. Im Kanal von "Bau dein Ding" findet ihr außerdem Videos zu einzelnen Bauberufen.

Keine Angst vor der Männerdomäne Bau!

Du bist ein Mädchen, interessierst dich aber trotzdem für das Berufsfeld BAU? Der Film des Baukanals zeigt fünf Frauen, die sich für eine Ausbildung am Bau entschieden haben!

Euer Ansprechpartner für Bewerbungen

Schickt eure Bewerbungsunterlagen an

Anke Schweiger
Gewerbepark-Fürgen 9-11 •  87674 Immenhofen
Telefon (+49) 0 83 42 - 96 80 - 190
anke.schweiger(at)ernst-hoebel.de 

Unser Ausbildungsleiter

Leiter Ausbildung Hubert Müller

Gewerbepark-Fürgen 9-11
87674 Immenhofen
Telefon (+49) 0 83 42 - 96 80 - 131
hubert.mueller(at)ernst-hoebel.de 

Alle Infos zum Download!

In unserer Broschüre gibt es alle Informationen zum Download!